Welche Bestattungsart wird gewĂĽnscht

Bei den Bestattungsformen unterscheiden wir zwischen

Erdbestattung

Bei der Erdbestattung wird der Verstorbene in einem Sarg beigesetzt. Der Sarg, die Aufbahrung und die Trauerandacht werden nach Ihren persönlichen Vorstellungen und Wünschen gestaltet. Sie haben die Wahl zwischen vielen verschiedenen Möglichkeiten. Beim Kauf der Grabstelle erwirbt man lediglich ein Nutzungsrecht, welches bei einem Reihengrab bei ca. 25 Jahre und bei einem Wahlgrab bei ca.30 Jahre liegt.

Feuerbestattung

FĂĽr die Feuerbestattung  muĂź eine Erklärung des Verstorbenen oder der Angehörigen vorliegen. Bei der Feuerbestattung wird der Sarg mit dem Verstorbenen nach der Trauerandacht eingeäschert. Die Urne mit der Asche wird dann in einer Grabstelle beigesetzt.

Anonyme Bestattung

Eine anonyme Bestattung ist in Schleswig-Holstein sowohl als Erdbestattung wie auch als Urnenbestattung möglich. Der genaue Ablauf kann dann in einem persönlichen Gespräch abgesprochen werden.

Seebestattung

Der Seebestattung geht immer eine Einäscherung voraus. Die Asche wird in eine für die Seebestattung zugelassene Urne eingebracht. Diese Urnen sind aus Materialien, die sich später im Meerwasser auflösen. Angehörige können bei der Beisetzung auf See anwesend sein und erhalten später einen Auszug aus dem Logbuch (Schiffstagebuch) sowie einen Auszug aus der Seekarte, in dem der Beisetzungsort eingezeichnet ist.

ZurĂĽck